Willkommen auf der Seite der Fam. Derler-Wiedner und ihren

weltbekannten Wasserspielen

in Waldbach!

 

Über 50 Jahre baute Fritz Wiedner an seinem Lebenswerk "den Wasserspielen".
Die "Waldbacher Wasserspiele" sind derzeit nicht in Betrieb, können aber besichtigt werden. Unsere Imbissstube ist bis auf weiteres geschlossen. Die Betreiberin ist Anfang 2016 in Pension gegangen, Nachfolger gibt es derzeit keine. Bei Interesse kontaktieren Sie uns.

Der Eintritt ist weiterhin frei.

Für freiwillige Spenden zur Erhaltung der Anlage sind wir dankbar!

Fotogalerie

kurz zu unserer Geschichte...

Den Grundstein für den Alpengarten Wasserspiele bildete die seit 1946 selbstständige Tätigkeit als Holzwarenerzeuger von Friedrich Wiedner.

Er wurde damals schon bekannt für seine Patente (Getreideschaufeln, Werkzeugstiele uvm., die er in ganz Österreich vertrieb.)

1959 hatte er die Idee im Obstgarten, der neben seinem Haus steht, eine kleine Venizianersäge, die in Waldbach stand, nachzubauen. Somit war der Grundstein für die Wasserspiele gelegt. Es folgten Wasserräder, Seilbahnen, Brandhöfe, Peter Roseggers Geburtshaus, Kraftwerk Kaprun, die Semmeringbahn, Wassermühlen, Schmiede, Stampf, diverse holzgeschnitzte Figuren und Kunstwerke bis zum heutigen Zeitpunkt.

Sämtliche Objekte sind mit Wasser betrieben, dafür musste ein 65 000 l großer Wasserspeicher gebaut werden. Täglicher Wasserbedarf: 120 000 l.

1998 übernahm die Anlage Tochter Friederike Derler-Wiedner, die den Alpengarten umgestaltete und das Angebot erweiterte. 2016 ging Fr. Derler-Wiedner in den Ruhestand, die Imbissstube wurde geschlossen.

So finden Sie uns:

 

Bei Fragen zu den Wasserspielen wenden Sie sich an uns:

Friederike Derler-Wiedner
Arzberg 43
8253 Waldbach
+43(0)664 55 22 392
friederike.wiedner@gmx.at